0231 - 9 95 33 80 info@www.zahnarzt-vortmeyer.de

CMD – Eine Erkrankung mit Folgen

Bei der CMD (Cranio Mandibuläre Dysfunktion) handelt es sich um eine Fehlfunktion des Kiefergelenks und um ein sehr komplexes Krankheitsbild, dessen Behandlung nicht nur viel Erfahrung, sondern auch die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Netzwerk benötigt, bei der Ärzte und Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen beteiligt sind.

Eine CMD wird in aller Regel nicht durch einen Faktor begünstigt, sondern durch mehrere. Man nennt dies ein multifaktorielles Geschehen. Wichtig für das Verständnis dieser Erkrankung ist die Tatsache, dass es eine enge Verkettung der Kau- und Rückenmuskulatur gibt. Bildlich vorstellen kann man sich das wie Zahnräder, die ineinandergreifen. Solange die Zahnräder exakt funktionieren, läuft alles einwandfrei. Sobald aber an einem Rad nur ein kleiner Defekt vorliegt, ist das ganze System gestört.

Beim Kauvorgang wird nicht nur der Kiefer bewegt, sondern auch Kopf, Hals, Rücken, Arme und Beine. Ohne Störung haben die Zähne in 24 Stunden nur 30 Minuten Kontakt, so dass die Muskulatur ausreichend Zeit zur Erholung hat. Werden diese Pausen jedoch durch ständige Muskelanspannungen eingeschränkt, können sich die Folgen in Körperregionen bemerkbar machen, die weit vom Kiefergelenk entfernt liegen.

Eine CMD kann vom Kauorgan ausgehen und sich auf den übrigen Organismus auswirken. So können Störungen an der Kiefermuskulatur zu einer Veränderung der angrenzenden Hals- und Nackenmuskeln führen und so zu chronischen Rücken- und Nackenschmerzen führen. In diesem Falle spricht man von einer absteigenden Belastung.

Umgekehrt können jedoch auch Störungen der Rücken- oder Nackenmuskulatur Ursache für eine Fehlstellung des Kiefergelenks sein. Nicht selten sind angeborene oder erworbene Haltungsschäden die Ursache. Ist die Körperstatik nicht korrekt, verändert sich auch das Bewegungsmuster beim Kauen und das Kiefergelenk wird falsch belastet. Der Mediziner spricht in einem solchen Fall von einer absteigenden Störung.

Häufige Begleitsymptome einer CMD

 

Kopfschmerzen / Migräne

Rücken- und Nackenschmerzen

Schwindel

Konzentrationsstörungen

Tinnitus

Ohrenschmerzen

Konzentrationsstörungen

Zähneknirschen und -pressen